Vorbereitungen

Wenn das Leben gerade ein wenig schwächelt, muss man es sich halt bunt machen.

Vor ein paar Wochen sprach ich mit einer Bekannten, von der ich weiß, dass sie auch viel stickt, über eine Idee, die mir so im Kopf rumspukt. Mit den Vorbereitungen sei ich schon recht weit, sagte ich ihr, jetzt müsse ich mich um die Garne kümmern. Und davor würde ich zurückschrecken, weil das sehr umständlich und mühsam sei – und teuer, obwohl mein Vorrat an Sticktwist schon recht groß ist. Sie lachte nur und sagte, sie könne mir helfen. Ein paar Tage später brachte sie mir mehrere Packungen mit farblich sortiertem Stickgarn. Blautöne, Grüntöne, Lila und Grautöne, Rottöne und Gelb-Orange-Töne. Insgesamt 100 Farben. Diese Packungen hatte sie von einer Schulfreundin bekommen, deren Mutter gerade verstorben sei. Sie hatte wohl ähnliche Ideen, wie ich sie gerade habe.
Dieses Geschenk habe ich dankend angenommen, mir einen Kasten für Stickgarne gekauft, Garnkärtchen dazu und tagelang gewickelt. Ich freue mich immer wieder über die bunten Farben und warte auf den Sommer, wenn ich dann vielleicht ein wenig mehr Zeit und Ruhe haben werde, meine Ideen auch umzusetzen. Aber so Vorbereitungen machen halt auch ganz viel Spaß, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.