Freitagsfüller 451 – 17

1. Der beste Weg, um etwas Neues zu lernen, ist , es einfach auszuprobieren.
2. Eine Krimiserie um einen stickender Kommissar lese ich gerade, und ich habe da einen Hinweis gefunden, den ich unglaublich faszinierend fand. Das wird aber noch mal ein eigener Blogpost.
3. Mein Adventskranz ist in diesem Jahr gar kein Kranz sondern ein Gesteck. Das kommt daher, dass ich beim Möbelschweden so eine wunderschöne Kerze gefunden habe, die unbedingt mit musste.
4. Die gesellschaftlichen Veränderungen in unserem Land finde ich unglaublich.
5. Es nähert sich das Ende diese gräßlichen Jahres und ich bin heilfroh darüber.
6. Ich habe schon als Kind das Gefühl gehabt, dass ich nicht in dieses Land gehöre und um die Wahrheit zu sagen, je älter ich werde desto deutlicher wird diese Erkenntnis für mich. Schon bevor ich in der Schule Englisch-Unterricht hatte, habe ich auf Englisch geträumt und wenn ich ganz weit weg in Gedanken war und man mich unverhofft angesprochen hat, habe ich auf Englisch geantwortet. Spooky, oder?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend mit meinem Strickzeug, morgen habe ich geplant, ein wenig im Haus rum zu kramen und Sonntag möchte ich unbedingt die ersten Rezepte für den Weihnachtsbrunch testen!
Den Freitagsfüller gibt es jede Woche bei Barbara. Obwohl ich dort leider nicht kommentieren kann, versuche ich,  möglichst regelmäßig dabei zu sein.

Eine Antwort auf „Freitagsfüller 451 – 17“

  1. Guten Morgen Kristin, ich bin schon auf den Beitrag über den stickenden Kommissar, bzw die Krimiserie gespannt. Liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent Marion

Kommentare sind geschlossen.