Samstagsplausch 4 / 2018

Dies ist schon wieder das letzte Wochenende im Januar. Früher habe ich diesen ersten Monat im Jahr gehasst, weil er mir fast  endlos erschien. Inzwischen ist das anders, er vergeht genauso schnell wie die anderen Monate. Und eigentlich ist das auch gut so. Der Februar verspricht doch schon mehr Licht und eine erste, noch kühle Ahnung von der helleren und wärmeren Jahreszeit.
Diese Woche plätscherte so vor sich hin. Das absolute Highlight war am Donnerstag nach der Arbeit eine Verabredung zum Mittagessen mit einer lieben Kollegin und Freundin, die sehr schwer erkrankt ist. Wir hatten uns viel zu erzählen und viel zu lachen – doch ein paar Tränen sind auch geflossen. Sie ist ungeheuer tapfer und kämpferisch und hat schon so viel erdulden müssen. Ich hoffe sehr, dass sie den Feind endgültig besiegen wird.
Gestern erreichte mich außerdem ein Päckchen von einer lieben Freundin, die, so denke ich, meinen Kommentar gelesen hat, dass ich mal wieder Lust auf Scones hätte. Sie hat mir welche gebacken und mir zusammen mit selbstgemachter Marmelade und einem Päckchen Tee geschickt. So konnte ich eine wunderbare Pause genießen und einmal in Ruhe durchschnaufen. Das war eine tolle Idee, meine liebe Moni, ich habe das wirklich sehr genossen.

Die Lichtbox habe ich am vergangenen Wochenende tatsächlich umgesetzt. Der Schriftzug ist noch so mies, dass ich es nicht wirklich zeigen mag, ich tue es aber trotzdem und hoffe, Ihr seht mir den verunglückten Schriftzug nach. Ich habe mir inzwischen ein Übungsheft für Handlettering gekauft und übe fleißig, immer mal wieder zwischendurch. Wenn der Spruch auch meinen Ansprüchen genügt, zeige ich Euch, wie einfach man so etwas selber machen kann.

Ab der kommenden Woche habe ich keine Nachmittagstermine mehr und hoffe, dass dann auch mal endlich wieder etwas fertig wird und ich zu Zeiten zu Hause bin, in denen man auch etwas fotografieren kann. Die letzten beiden Monate waren schon arg dunkel und je älter ich werde, desto mehr scheint mir das zuzusetzen. Vor Jahren schon habe ich angefangen, eine  Sonnenblume zu sticken, an der ich immer nur im Winter sticke. Wenn ich danach suche, ist das für mich ein deutliches Zeichen, dass es mir reicht mit den dunklen Tagen und ich Licht und Helligkeit brauche. Und die Farbe, die ich mehr als alles andere mit dem Frühjahr verbinde: gelb. Dieses Jahr habe ich schon Anfang Januar das Stickbild hervorgeholt, so früh wie noch nie. Gestickt habe ich bislang noch nicht daran, aber es liegt bereit und auch wenn es hier heute ein wenig heller ist, werde ich es heute Nachmittag mal auspacken und schauen, wie weit ich bin.

Bevor ich  mich nun daran mache, noch eine Anleitung zu übersetzen, schaue ich bei Euch vorbei und lese, wie Eure Woche so gewesen ist. Habt eine wunderbare Woche.

Den Samstagsplausch organisiert Andrea und wer noch so mitgemacht hat, könnt Ihr auf ihrer Seite nachlesen.

10 Antworten auf „Samstagsplausch 4 / 2018“

  1. Das war eine sehr emotionale Woche wie mir scheint. Aber mit jedem Tag wird es ein wenig heller und die Vögel hört man früh morgens auch schon.
    Herzlichst Ulla

    1. Ja, genau, die Vögel habe ich auch schon gehört. Am Wochenende noch vom Bett aus, unter der Woche aber schon, wenn ich am Bahnhof stehe und auf den Zug warte. Das mag ich sehr, wenn diese kleinen Tierchen so lauthals ihre Begeisterung in den Tag rufen. Das sicherste Zeichen für den kommenden Frühling.
      Schöne Grüße
      Kristin

  2. Mir kommt diesmal der Januar auch kürzer vor, als die vergangenen Jahre. Komisch, wobei ich heute auch endlich mal wieder die Sonne genieße. Leider regnet es morgen wieder, obwohl ich doch frei habe…*maulmaleinbisschenrum*. Deine Lichtbox gefällt mir sehr gut! Liebe Grüße Marion

    1. Wie schön, dass es nicht nur mir so geht. Gestern war hier auch mal für ein paar kurze Stunden die Sonne zu sehen, ich habe es genossen und voller Begeisterung das Gesicht in die Sonne gehalten. Heute regnet es dafür schon wieder. Furchtbar. Es ist alles so nass, riesige Flächen stehen unter Wasser. Obwohl das auch nicht so ungewöhnlich ist.
      Ist schon ein komischer Winter in diesem Jahr.
      Genieße Deinen freien Tag.
      Schöne Grüße
      Kristin

    1. Danke für das Lob. Das Nachbauen ist sehr einfach, wirklich.
      Die Anleitung ist für das nächste Wochenende geplant.
      Hab eine schöne Woche
      Kristin

  3. Ich weiß gar nicht warum, aber mir setzt die dunkle Jahreszeit im Moment gar nicht zu. Ich will nur endlich mal Schnee. Und es richtig knackig kalt. Aber das wird wohl nichts mehr.
    Bleib mal hübsch kreativ, die Box sieht doch gut aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Naja, der Winter ist ja noch längst nicht vorbei. Ein paar sehr kalte Tage würden uns wahrscheinlich gut tun. Auf Schnee kann ich aus verschiedenen Gründen verzichten, aber damit ist hier im norddeutschen Flachland ohnehin nicht wirklich zu rechnen. Sei froh, dass Dir die dunklen und nassen, stürmischen Tage nicht ausmachen. Und für alle anderen: der Frühling rückt näher.
      Hab eine schöne Woche
      Kristin

  4. Hi,

    ich finde Deine Lightbox ist sehr schön geworden.
    Kam nicht neulich in den Nachrichten, dass wir in diesem Winter verflixt wenig Sonnenstunden hatten?
    Geniess den Sonntag 😉
    LG
    illy

    1. Vielen Dank für das Lob.
      Das mit den Sonnenstunden ist schon verflixt. Es hatte ja auch der November hier im Norden nicht so viel Sonne und Helligkeit zu bieten. Mich wundert nur, dass ich da in diesem Jahr so heftig drauf reagiere. Liegt vielleicht doch am Älterwerden.
      Hab auch Du noch einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße
      Kristin

Kommentare sind geschlossen.