Samstagsplausch 9 / 2018

Diese Woche ist einfach so vorbei geflogen. Es gab viel zu tun, der Krankenstand ist unverändert hoch und eher noch gestiegen als gesunken. Wir tun unser Bestes, um alles am Laufen zu halten.
Gestrickt und gelesen habe ich wenig, dafür habe ich umso mehr Ideen, die ich am liebsten sofort umsetzen würde. Ich verbringe einige Zeit damit, mich zu überreden, erst mal angefangene Dinge weiter zu machen. Leider geht es nur langsam voran. Es kommt mir vor, dass sich inzwischen so viel angestaut hat, dass ich nicht mehr weiß, wo ich anfangen soll. Und so etwas lähmt mich mehr, als dass es mir hilft. Ende der kommenden Woche fahre ich für ein paar Tage zur liebsten Freundin nach Würzburg und hoffe, dass ich dort ein wenig zur Ruhe komme. Von dort aus fahren wir dann von Freitag bis Sonntag noch an den Bodensee zum Spinntreffen. Ich freue mich wie verrückt auf das Wiedersehen mit den anderen StrickerInnen und SpinnerInnen. Bis dahin muss ich aber noch einiges erledigen.

Nun schaue ich mal, was bei Euch in dieser Woche so los war und finde bestimmt wieder neue Anregungen. Kommt gut in die neue Woche.

Den Samstagsplausch organisiert Andrea und wer noch so mitgemacht hat, könnt Ihr auf ihrer Seite nachlesen.

2 Antworten auf „Samstagsplausch 9 / 2018“

  1. Da hast Du schöne Sachen vor Dir. Aber tausend Ideen im Kopf und etwas anfangen und dann das nächste kenne ich auch. Da muss ich mich auch etwas zügeln und eins nach dem anderen erledigen. Hab eine schöne Woche und grüß mir Würzburg. Herzlichen Gruß Sylvia

Kommentare sind geschlossen.